Neuer Streckenrekord

Am 19.08.2018 nahmen bei bester Witterung 28 Kinder und 92 Hobby-Läufer ihre Strecken in Angriff. Angefeuert von einer großen Anzahl Zuschauer absolvierten zuerst die Kinder ihre nach Altersklassen gestaffelten Strecken in Angriff. Es konnten spannende Rennen über 400m und 1000m bewundert werden bevor Volkslauf und Wössner Halbmarathon gestartet wurden.

Fast pünktlich gab Ferdinand Grätz mittels eines Böllerschusses den Start frei. Sofort übernahmen Julian Erhard und Michael Ager die Führung. Während der WHM im vollen Gange war wurde bereits die Siegerehrung der Kinderläufe durchgeführt. Für die jeweils drei Erstplatzierten gab es schöne Pokale und weiters Sieger-Medaillen. Im Anschluss durften sich die Kinder vom reichhaltigen Tisch jeweils zwei Geschenke mit nach Hause nehmen.

Die Siegerehrung war noch nicht ganz beendet, da durchquerte Julian Erhard, der zu diesem Zeitpunkt Michael Ager bereits abgeschüttelt hatte, zum ersten Mal die Ziellinie und man konnte bereits ahnen, dass es eine sehr gute Endzeit geben würde. Nach bereits 25:07 Minuten kam der Sieger des Volkslaufs Stefan Ramstötter ins Ziel. Auch die Siegerin des Volkslaufs Eva Waldinger kam in sehr guten 33:49 Minuten ins Ziel.

Mittlerweile hatten die Temperaturen die 30 Grad erreicht als Julian E. zum zweiten Mal die Runde durchlaufen hatte. Dank der umsichtigen Organisation gab es beim Wendepunkt der Strecke Trinken und Verpflegung. Da die Strecke zu 50% im Schatten liegt und zu 40% über Waldwege verläuft war der Lauf gut zu bewältigen. Lediglich zwei Läufer mussten dem Wetter Tribut zollen und konnten den Lauf nicht vollenden. Nach bereits 1:15:42 kam Julian Erhard ins Ziel. Und es war klar dass dies eine sehr sehr gute Zeit war. Ein kurze Nachschau auf der Siegertafel der vergangenen Läufe machte jedoch klar dass dies, die mit Abstand beste Laufzeit des WHM war. Mit Nicole Fahrngrub gewann eine weitere Läuferin des Triathlonverein Grassau den Wössner Halbmarathon in der Zeit von 1:30:25.

Vereinsvorsitzender Philipp Weißenbacher führte zusammen, wie beim Kinderlauf auch, mit dem Abteilungsleiter Laufsports des SVU, Frank Knothe, die Siegerehrung durch. Die Sieger der Altersklassen erhielten Medaillen in Gold, Silber und Bronze sowie für die weiteren Platzierungen Finishermedaillen. Der Siegerinnen von Volkslauf und Halbmarathon erhielten Blumen überreicht. Zudem werden Sieger und Siegerin des Volkslaufs auf einem schönen Glaspokal und die Gewinner des Halbmarathons auf einer geschnitzten Holztafel, welche das Wössner Blaß zeigt, verewigt. Bevor die Startnummern-Tombola durchgeführt wurde bedankte sich 1. Vorsitzender Philipp Weißenbacher stellvertretend für alle Hefer bei Heidi Angerer, 2. Vorsitzende, die größten Anteil an der Organisation des WHM hatte. Er bedankte sich jedoch auch bei allen Helfern und Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich ist. Bei der Tombola wurden wieder sehr schöne Preise verlost. Unter anderem Rundflüge über Unterwössen, Sport-Utensilien, Brillen und Accessoires sowie Gutscheine. Der Vorsitzende beendete die Veranstaltung und wünschte allen Teilnehmern eine gute Heimreise.

Zum Schluss dieses Berichts dürfen wir uns bei unseren Sponsoren herzlichst bedanken und bitten euch diese beim Einkauf zu berücksichtigen:

Sport Färbinger, DASSU, Juwelier Ager, Optik Ager, Edeka Kaltschmid, Foglwuid, Radl-Stadl Philip Spanier, Aral-Tankstelle Wimmer, Bäckerei Korbinian Meinecke, Sparkasse Unterwössen, VR-Bank Unterwössen, Adelholzner Alpenquelle, Haarschneiderei Pölz, Gasthof Ott, Sport Bauer Marquartstein, Gärtnerei Glanz