Beiträge zum Hochgernlauf

Start frei für den Hochgernlauf 2021!

Am gestrigen Freitag wurde die Laufstrecke von der Hochgernlauf-Crew markiert. Vom 1. bis zum 31.Mai haben die Läufer nun Zeit, ihren persönlichen Hochgernlauf zu absolvieren.

Der Start befindet sich am Hochgernweg am Alten Bad in Unterwössen und ist mit einem Schild und einer durchgezogenen Linie markiert. Ihr folgt einfach den Pfeilen und den Schildern auf und neben der Strecke. Das Ziel befindet sich in Laufrichtung auf der rechten Seite vom Hochgernhaus.…

Weiterlesen

Hochgernlauf 2021 – heuer virtuell –

Servus liebe Läuferinnen und Läufer,

dieses wie letztes Jahr kann der Hochgernlauf leider nicht wie gewohnt stattfinden. Das überrascht leider keinen mehr. Ihr könnt euch dennoch der Herausforderung stellen und den Berg bezwingen!

Vom 1.Mai bis 31.Mai 2021 habt ihr die Möglichkeit, den Hochgernlauf zu absolvieren. Alles was ihr braucht, ist eine Uhr! Ihr lauft alleine und gebt dann Eure Laufzeit und ein Beweisbild (Foto von der Laufzeit) in eine Eingabemaske ein. Den Link erhaltet Ihr von uns bei der Anmeldung.

Ab Sonntag den 25.April 2021 12:00Uhr ist die Anmeldung freigeschaltet. Die Teilnahme ist gratis, die Teilnehmer sind aber auch heuer auf 120 beschränkt.…

Weiterlesen

Hochgernlauf 2018

Unterwössen. Bei perfekten Wetterbedingungen feierte der Internationale Hochgernlauf heuer ein Jubiläum. Zum 20. Mal gingen die Läufer am Unterwössen Hallenbadkomplex (556 Meter über NN) an den Start, um zumeist in weniger als einer Stunde das Ziel am Hochgernhaus auf 1461 m zu erreichen. Dem Österreicher Florian Zeissler, startend für Happy Fitness 24h, gelang das am schnellsten. 40:53 Minuten nach dem Start durchlief er das Ziel oben am Berg. Eine ungewöhnlich gute Zeit. Ähnlich die beste Frau Michelle Maier von der PTSV Rosenheim. Ihre Zeit von 46:14 Minuten brachte sie vor dem Gros der Männer auf Platz 10 des Gesamtergebnisses.

Mit Raimund Reindl vom Lauftreff Nußdorf/Haunsberg belegte im Gesamtergebnis ein weiterer Österreicher in 41:53 Minuten Platz 2, Georg Steinbacher vom Team BMK kam mit 43:33 Minuten auf Platz drei.…

Weiterlesen